Meine Zeit im Wald oder: But Beautiful – Nichts existiert unabhängig

Lange habe ich nichts geschrieben… Das hatte vor allem mit meiner Operation Ende März zu tun. Etwas wurde mir ganz körperlich herausoperiert, und gleichzeitig durfte ich seelisch loslassen. Was folgte war eine Zeit des Rückzugs. Ich habe mich in mein Innerstes zurückgezogen, um all das Erlebte zu verarbeiten und tief in meiner Seele wirken zu…

Teil des Systems

Im Krankenhaus hatte ich viel Zeit und habe mir viele Filme über Wälder und Bäume angeschaut. Es so spannend! Jeder einzelne Baum ist wichtig für das „System Wald“ als Ganzes und gleichzeitig kann in jedem Moment jeder Baum entfernt werden, ohne dass das „System Wald“ zusammenbricht. Frei nach Veit Lindau: „Ich bin das Universum und…

Die Vorbereitungen laufen: 4 Tage im Wald…

Vor ein paar Tagen bekam ich die ersten Informationen zur Vorbereitung auf meine WaldZeit im Juni. Auch wenn es noch ein paar Monate dauert, meine Aufregung wird größer… Der Prozess ist schon jetzt in vollem Gange! Vorfreude, Neugierde, Aufregung, Befürchtungen, Ängste – alles ist da, schon jetzt. Vorbereitung ist wichtig, wie bei jeder Expedition. Auch…

Der Baum, das unbekannte Wesen

Kaum ein Wesen auf dieser Welt lässt sich schwerer erfassen, als der Baum. Jahrhundertelang verwurzelt am selben Ort, so langsam wachsend, dass man die Veränderungen kaum sieht. Man könnte meinen, dass dies ein ziemlich langweiliges Dasein ist… Aber ich glaube, Bäume haben einfach auch ein anderes Zeitbewusstsein. Wahrscheinlich ist die Zeitspanne, die für uns ein…

Der Wolf, der Wald oder muss denn immer einer der Boss sein?

Was heißt es, eine „gute“ Führungskraft zu sein? Zurzeit beschäftigt mich diese Frage mal wieder, aus ganz persönlicher Betroffenheit. Nämlich dann, wenn ich auf „schlechte“ Führungskräfte treffe. Und das passiert mir ständig, ob im Job, im Alltag, in der Politik. Und es ärgert mich immer wieder unfassbar, wenn ich feststelle, dass jemand, der sich „Führungskraft“…

Nachts im Wald…

Nun war es also da, mein Wald-Wochenende! Wir waren insgesamt fünf Frauen, die irgendwo im Nirgendwo ihre Zelte aufschlugen. Für mich war dieses Wochenende die Herausforderung, mich einer meiner tiefsten Urängste zu stellen: Meiner Angst vor dem Alleinsein nachts in der Natur. Ich weiß nicht, woher diese Angst kommt. Ich habe selber nichts erlebt, was…

Wir müssen träumen!

„Wenn wir etwas verändern wollen, müssen wir träumen! Sonst passiert nichts Neues…“, sagt Erwin Thoma in seinem Vortrag beim Cradle to Cradle Kongress 2017 in Lüneburg. Manchmal vergesse ich das und verliere den Traum von meinem eigenen kleinen Holzhäuschen und dem Leben in Gemeinschaft wieder aus dem Blick… Dann wird mein Traum wieder vom Alltag…

Die Zeichen im Außen lesen

Noch immer beflügelt von meiner „Baumerfahrung“ an der Nordsee, stehe ich heute Morgen früh auf und folge dem Impuls, raus zu gehen und mich weiter im Kontakt mit der Natur zu üben. Die Natur offenbart sich, wenn ich aufmerksam bin. Pflanzen, Tiere oder Naturphänomene kommen zu uns, wenn sie gebraucht werden. Ich kann wochenlang an…

Ein Waldspaziergang – oder: Wie viel Wald steckt in einem Holzhaus?

Am vergangenen Wochenende war ich im Wald baden. Also, ich war nicht wirklich baden. Ich habe „Shinrin Yoku“ gemacht – das ist japanisch und  bedeutet so viel wie: »Baden in der Waldluft«. Bei diesem „Waldbad“ bin ich ganz eingetaucht in die wunderbare Natur des Waldes. Wald bedeutet für mich Ruhe, Runterkommen und Auftanken. Aber auch…